jusos-Logo
Ihr Bürgermeister für Wetter

Ehrenamtskarte

Allgemein

Ehrenamtskarte und "Kümmerer" im Rathaus

Mit der Ehrenamtskarte erhalten bürgerschaftlich Engagierte aus Wetter zahlreiche Vergünstigungen z.B. für Museen oder Freizeiteinrichtungen im ganzen Land. Das Land fördert das Projekt in Wetter mit 1.500 Euro.

Das (unbürokratische) Bewerbungsverfahren für die Ehrenamtskarte startet im September, die ersten Karten sollen zum „Tag des Ehrenamts“ am 5. Dezember ausgegeben werden.
Die Stadtverwaltung wird dazu noch rechtzeitig informieren. Bürgermeister Frank Hasenberg hatte im vergangenen Jahr angekündigt, die Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements in Wetter deutlich zu stärken. Dazu ist jetzt ein weiterer Schritt erfolgt: Ansprechpartnerin im Bürgermeisterbüro ist ab sofort Marietta Elsche. Die 30-Jährige hat eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung absolviert und vor kurzem ihre Prüfung mit Bestnote vor dem Studieninstitut bestanden.
Die Wetteranerin war und ist selbst in Vereinen und in der Kirchengemeinde ehrenamtlich engagiert. Sie wird sich nicht nur um die Verwaltung der Ehrenamtskarte kümmern, sondern konkrete Maßnahmen zur Unterstützung, Würdigung und Förderung von engagierten Wetteranern ausarbeiten und anbieten. Grundlage dafür bildet eine groß angelegte Umfrage unter Vereinen und Organisationen, bei der sich knapp 120 beteiligt haben. Die Ergebnisse werden jetzt ausgewertet und im Anschluss daran bei einer Infoveranstaltung vorgestellt. Marietta Elsche: „Zudem will ich unter anderem eine Börse aufbauen, um bei der Gewinnung von Ehrenamtlichen zu helfen.“
Bürgermeister Frank Hasenberg ist wichtig, dass Vereinen und Organisationen nun eine zentrale Ansprechpartnerin im Rathaus zur Verfügung steht. „Häufig fühlten sich Ehrenamtliche allein gelassen oder trafen auf wechselnde Ansprechpartner. Das soll nun vorbei sein.“

 

Homepage SPD Wetter (Ruhr)